Die Neuraltherapie als wichtige Reglulationstherapie

 

Als eine wunderbare Regulationstherapie im Bereich der Naturheilkunde kann die Neuraltherapie bezeichnet werden. Sie kann einen großen Einfluss auf bestimmte Bereiche des tierischen Organismus haben und damit verschiedene Beschwerden positiv beeinflussen.

Die Neuraltherapie wird bei einem Ungleichgewicht des nervalen, hormonellen, muskulären oder lymphatischen Systems eingesetzt so z.B. bei 

  • Beschwerden der Gelenke oder Wirbelsäule
  • Bei Verspannungen oder Verklebungen der Muskulatur
  • Beschwerden im Bereich Verdauung
  • Beschwerden im Bereich Hals-Nasen-Ohren
  • Erkrankungen der Haut 
  • Allgemeinerkrankungen 

 

Ziel dieser Behandlung ist es aus naturheilkundlicher Sichtweise, mittels der Injektion in die Haut (intracutan/Quaddeln), bestimmte Reflexzonen (die sog. Headschen Zonen) sowie gestörte Funktionen positiv zu beeinflussen.

Die Neuraltherapie kann Ihrem Tier zu neuer Vitalität verhelfen! Sie kann alleine oder eingebettet in weitere therapeutische Maßnahmen angewendet werden.