Ich bin ausgebildete Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen mit Schwerpunkt BARF nach Swanie Simon.

BARF-Beratung und Ernährungspläne für Hunde und Katzen

Naturnahes Futter für Hunde und Katzen

Die artgerechte Ernährung von Hunden und Katzen liegt mir besonders am Herzen, daher habe ich mich auch auf die Ernährungsberatung für Hunde und Katzen bzw. die BARF-Beratung spezialisiert. Nun ist das Wort »artgerecht« mittlerweile ein gängiges Wort, aber was meint es genau? Artgerechtes Füttern heißt zu schauen, wie sich eine Art ernährt, worauf sie sich im Hinblick auf ihre Ernährung in Jahrtausenden der Evolution spezialisiert hat. Und das ist bei unseren Hunden und Katzen das Beutetier. Nun haben wir in der Regel kein Beutetier zur Hand, aber wir können es »nachstellen« - das umschreibt der Begriff BARF (Biologisch artgerechtes rohes Futter). Hunde und Katzen sind Karnivore (Fleischfresser), wobei Hunde keine ausschließlichen Fleischfresser sind - sie können durchaus kurzzeitig mit pflanzlicher Kost zurecht kommen. Katzen hingegen müssen mit tierischen Produkten ernährt werden. So besteht die BARF-Ration beim Hund aus 70-80% tierischen Produkten (Fleisch, Innereien, Pansen/Blättermagen, Knochen/Knorpel) und aus 20-30% pflanzlichen Bestandteilen (Gemüse, Obst, Kräuter, ggf. etwas Getreide). Die Katze benötigt an pflanzlichen Bestandteilen geringfügig Faserstoffe, der Kohlenhydratanteil sollte 5% nicht übersteigen. (Eins der vielen Probleme mit Fertigfutter: in vielen Trockenfuttern für Katzen erreicht der Kohlenhydratanteil 30% und mehr - das kann bei Katzen zu Diabetes Typ II führen - entsprechende Studien gibt es dazu). 

 

Individuelle BARF Ernährungspläne für Ihren Hund oder Ihre Katze

Die BARF-Grundsätze werden je nach Tier und dessen Gesundheitszustand angepasst. Meiner Meinung nach macht es eine gute Ernährungsberatung aus, dieses Konzept für Ihr Tier optimal umzusetzen (= die Futterzusammenstellung, also der Barf Plan, richtet sich nach dem Tier) und nicht umgekehrt! 

Die Umstellung des oftmals gefütterten Fertigfutters auf natürliche Nahrungsmittel ist auch Bestandteil meines ganzheitlichen Behandlungskonzeptes und macht in vielen Fällen erst den Weg frei für die wohl gewählten Therapiesubstanzen oder Heilpflanzen: sie fallen sozusagen auf fruchtbaren Boden und können ihr ganzes Heilpotential entfalten. 

 

Die artgerechte Fütterung / BARF ist die tägliche Investition in die Gesundheit unserer Vierbeiner und somit die beste Vorsorge!

Naturnahes Ernährung / BARF ist geeignet für:

  • Welpen und Junghunde sowie junge Katzen
  • Erwachsene gesunde Hunde und Katzen
  • Hunde und Katzen mit Erkrankungen
  • Senioren

 

 

Vorteile der naturnahen Fütterung / BARF

 

  • Sie wissen, was sich im Napf Ihres Tieres befindet! Ein Vorteil, der bei genauerem Betrachten riesig ist! Das, was zum Teil in Fertigfutter verarbeitet wird, ist erschreckend.
    • Zitat des Diplomwirtschaftler David Johnsen aus einem Artikel der skandinavischen polytechnischen Fachzeitschrift "Miljø Aktuelt" von 1997: »Was die Produzenten uns nicht sagen, ist dass sie statt ?ganzen Hühnchen? lediglich Köpfe, Klauen, Eingeweide und Federn verwendet haben. Die ?wohlschmeckenden Fleischbrocken? sind Kuhhirn, Zunge, Embryos, die mit Hormonen vollgestopft sind und z.T. von selbst-verstorbenen Tieren stammen. Sogar Fleischteile, die von Krebs angegriffen sind, können im Futter Deines Vierbeiners beigemischt sein. Was man ?Korn? oder ?Getreide? nennt, sind eher Schalen und ähnliches, was als Abfallstoff bei der Produktion für den menschlichen Verzehr übrigbleibt.  Denn die Firmen wollen uns nicht Gutes tun, sondern mit den billigsten Inhaltsstoffen für den höchsten Preis das meiste Geld verdienen.«
  • Das Futter ist frisch und liefert alle wichtigen Nährstoffe in natürlicher Form. Natürliche Nährstoffe haben auch eine natürliche Bioverfügbarkeit für die Zellen. Das bedeutet im Klartext:
    • Sie werden besser aufgenommen
    • Sie werden besser gespeichert
    • Sie liegen dem Organismus und somit den Zellen bereits in ihrer biologisch wirksamen Form vor 
  • Viele Vitalstoffe sind sehr empfindlich (z.B. auf Hitze, Druck oder Sauerstoff) und sind nach dem Herstellungsprozess eines Trockenfutters nicht mehr wertvoll für den Körper. 
    • Beispiel: Öle und Fette. Empfindliche mehrfach ungesättigte Fettsäuren müssen dunkel, kalt und gut verschlossen aufbewahrt und innerhalb von etwa 4-6 Wochen aufgebraucht sein. Wie sollen diese Öle den Herstellungsprozess eines Trockenfutters überstehen? Schlimmer noch: werden Fette und Öle auf über 150 Grad Celsius erhitzt, kommt es durch Umlagerung ungesättigter Fettsäuren zur Bildung von potenziell gesundheitsschädlichen Transfettsäuren. Das eigentlich gute Lachsöl im Trockenfutter ist somit eher als problematisch zu betrachten.
    • In der Regel werden Vitalstoffe im Nachhinein dem Futter zugefügt und sind dann synthetisch. Ein natürlicher Vitalstoffverbund liegt nicht mehr vor.
  • Das naturnahe Futter versorgt den Körper mit natürlicher Feuchtigkeit und trocknet ihn nicht aus. Trockenfutter entzieht dem Organismus sehr viel Flüssigkeit, was auf lange Sicht ungünstig für alle körperlichen Abläufe ist und Alterungsprozesse beschleunigen kann.
  • Was mich sehr häufig als Feedback erreicht: die gestiegene Vitalität der Tiere!  Sie fühlen sich besser, sind dadurch besser ansprechbar und lernen besser. Auf der anderen Seite können sie auch besser entspannen und zur Ruhe kommen.
    • Letztlich hängt das auch mit der besseren und stärkeren Darmflora zusammen, die uns maßgeblich in unseren Gefühlen und Stimmungen steuert. Mittlerweile gibt es sehr viele Studien und ausreichend Literatur zu diesem Thema.
    • Die Darmflora ist wesentlich davon abhängig was gefüttert wird. Das natürliche Futter hält den Darm sehr gesund. Ein kranker Darm gibt vielen Krankheiten Vorschub wie Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten aber auch psychischen Belastungen durch Ängste und Unsicherheiten.
  • Trockenfutter ist Fast Food oder »Convenience Food« für Hunde. Die Frage, die man sich selbst stellen kann: denken Sie, dass Sie mit Fast Food etwas Gesundes und für den Körper Wertvolles essen? Dass Sie mit Fast Food etwas essen, was gesund erhält und glücklich macht?

 

Vereinbaren Sie gern einen Termin bei mir: 

  • Ich zeige Ihnen, dass die naturnahe Fütterung / BARF kein »Hexenwerk« ist.
  • Ich zeigen Ihnen, dass die naturnahe Fütterung alltagstauglich und praktikabel ist.
  • Sie erhalten von mir das notwendige »Handwerkszeug« für die naturnahe Fütterung / BARF.
  • Sie erhalten bei mir individuelle und persönliche Betreuung und Beratung - immer verbunden mit einem Termin in meiner Tierheilpraxis, damit ich mir einen Eindruck von Ihrem Tier machen kann. Für mich ein unerlässlicher Faktor im Rahmen meiner Ernährungs- / BARF-Beratung.